Archiv für Satire

20. November 2009 | Human Resources

Posted in Character Development, Employee of the Day with tags , , , , , , , , , , , , on November 20, 2009 by trickfilmgestalter

8. Juli 2009 | Lyrischer Moment

Posted in Brainpower, Durchhalten!, Employee of the Day, Inhalt, Inspiration, Spaß with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , on Juli 8, 2009 by trickfilmgestalter

„Sie ist ganz allein zuhaus,
bekommt den Fernseher nicht mehr aus.

Der große Preis, das ist ihr Traum,
doch schon baumelt sie im Raum.

Ein Mann auch in die Röhre starrt,
als das Medium ihn narrt.

Gierig strebt er nach der Macht,
besser wärs, er hätt‘ gelacht.

Keiner ist dem Wahn entgangen,
so hat alles angefangen.“

>>>

15. April 2009 | Endlich & Hurra: It’s Springtime!

Posted in Brainpower, Character Development, Durchhalten!, Employee of the Day, Layout, Produktionstagebuch, Spaß with tags , , , , , , , , , , , , , on April 15, 2009 by trickfilmgestalter

Die Fenster sind geputzt, die Festplatten aufgeräumt. Dabei wieder ein Relikt entdeckt.

Das ist ein erstes Inspirational, ein Entwurf einer möglichen TV-Sequenz:
Wetter – Glückspillen – Putzwahn – wenn da mal kein echtzeitlicher Zusammenhang besteht …

9. März 2009 | Gestatten, Sigmund.

Posted in Animation, Character Development, Employee of the Day, Filmproduktion, Inhalt, Layout, Produktionstagebuch with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on März 9, 2009 by trickfilmgestalter

Character DevelopmentSchritt 1: Character Development

Der nette Kerl hier ist Sigmund. Sigmund war unser bad guy – und das für immerhin über ein Dutzend Drehbuchfassungen. Bis zu dem Punkt, da wir gemerkt haben, dass er in der Geschichte keinen Platz mehr hatte und wir ihn folgerichtig eliminiert haben. Schade eigentlich, denn wir mochten ihn ziemlich gerne. Er stand nämlich nicht nur für die bösen Unternehmerheuschrecken und wäre insofern sehr zeitgemäß gewesen, sondern war darüber hinaus auch ein bischen medikamentensüchtig und psycho. Alles Eigenschaften, die wir unseren Wirtschaftsführern ja bedenkenlos zutrauen.

Sigmund hat übrigens nichts mit Freud zu tun (es sei denn unterbewusst)

Plastilin Vorlage

Schritt 3a: Eine Plastilin-Vorlage kann ungemein helfen, eine zweidimensionale Figur dreidimensional zu denken.

Turnaround Kopf

Schritt 3b: Turnaround Kopf


Facial Expressions

Schritt 4: Facial Expressions

Fortgeschrittene Entwürfe width=

Schritt 5: Fortgeschrittene Entwürfe

Sigmund wird belohnt

Schritt 6: Sigmund in geplanter Aktion (Storyboard Auszug)

25. Februar 2009 | Worum geht’s eigentlich?

Posted in Animation, Brainpower, Durchhalten!, Inhalt with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , on Februar 25, 2009 by trickfilmgestalter

EMPLOYEE OF THE DAY wird ein Zeichentrickfilm von etwa einer Viertelstunde Dauer.
Unsere Geschichte bewegt sich zwischen Science Fiction und Satire – Ausgangspunkte waren Themen wie (Achtung: gedanklicher Ballast) mediale Reizüberflutung, Konsumterror, Isolation und Identitätsverlust. Trotzdem bemühen wir uns, dass es ein lustiger Film wird. 

Bewirb dich!