Archiv für Moderne Kommunikationsmittel

18. Juni 2009 | Web Zwonull

Posted in Brainpower, Character Development, Durchhalten!, Employee of the Day, Filmproduktion, Inhalt, Inspiration, Produktionstagebuch, Spaß with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on Juni 18, 2009 by trickfilmgestalter

EMPLOYEE OF THE DAY gibt es jetzt auch als Gruppe auf facebook. Was das soll, wissen wir selbst noch nicht, sind aber neugierig genug, um es herauszufinden.

facebook

Mediale Präsenz und moderne Kommunikationsmittel sind elementare Themen, die unseren Film ausmachen. Wir wagen also erneut den Schritt in die zweite Wirklichkeit – vom realen Workload zur virtuellen Selbstdarstellung. Und wir wollen mehr.

Begleitet uns auf unserer passioniert-intensiven Tour durch die Trickfilmgestaltung, die wir am besten am neuen Film dokumentieren können! Jeder Kommentar, Fragen, eigene Mitarbeiter des Tages-Anekdoten, Reflektionen zum ganz alltäglichen Wahnsinn empfinden wir als Inspiration und Motivation. Wir wollen ja zwischendurch auch Spaß haben!

Wir hoffen, dass unsere Gruppe wachsen wird. Ladet Freunde ein, von denen ihr denkt, das wäre was für sie. Wir werden uns auf jeden Fall bemühen, interessant zu bleiben.

15. April 2009 | Endlich & Hurra: It’s Springtime!

Posted in Brainpower, Character Development, Durchhalten!, Employee of the Day, Layout, Produktionstagebuch, Spaß with tags , , , , , , , , , , , , , on April 15, 2009 by trickfilmgestalter

Die Fenster sind geputzt, die Festplatten aufgeräumt. Dabei wieder ein Relikt entdeckt.

Das ist ein erstes Inspirational, ein Entwurf einer möglichen TV-Sequenz:
Wetter – Glückspillen – Putzwahn – wenn da mal kein echtzeitlicher Zusammenhang besteht …

25. Februar 2009 | Worum geht’s eigentlich?

Posted in Animation, Brainpower, Durchhalten!, Inhalt with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , on Februar 25, 2009 by trickfilmgestalter

EMPLOYEE OF THE DAY wird ein Zeichentrickfilm von etwa einer Viertelstunde Dauer.
Unsere Geschichte bewegt sich zwischen Science Fiction und Satire – Ausgangspunkte waren Themen wie (Achtung: gedanklicher Ballast) mediale Reizüberflutung, Konsumterror, Isolation und Identitätsverlust. Trotzdem bemühen wir uns, dass es ein lustiger Film wird. 

Bewirb dich!